Altenbruch wurde erst sehr spät, 1972, eingemeindet. Der Ort gilt als einer der vornehmeren und besonders die vielen Villen ziehen die Blicke auf sich. Die wunderschöne Lage zwischen Elbe und und Altenbrucher Kanal und vor allem der kleine, idyllische Hafen zieht die Besucher an.

Stundenlange Wanderungen entlang des Deiches lassen den Alltag vergessen und entspannen herrlich. Höhepunkt eines solchen Spazierganges bildet das außergewöhnliche Gasthaus “Zur Schleuse”, denn es ist auf Stelzen gebaut. Der Besucher sitzt also etwas erhöht und kann bei Getränken und Essen einen besonderen Blick genießen.

keine(r)